Schulpatenschaften

Eine gute Bildung ist auch in Tanzania enorm wichtig. Die staatliche Primarschule ist für die Kinder kostenlos. Wer sich jedoch auch nach den ersten 6 Schuljahren weiterbilden möchte, muss dies an privaten Sekundarschulen tun und selber bezahlen. Der Betrag variiert je nach Schule, in der Regel sind es ca. 1000.- CHF pro Jahr, was ziemlich viel Geld ist für eine einheimische Familie. Da sich viele Familien in der ländlichen Gegen rund um Mpanga diese Schulgelder nicht leisten können, brechen viele Kinder die Schule nach den obligaten 6 Jahren ab.

Die NGO MUMAU bezahlt mit Schweizer Spenden die Schulgelder für mehrere tanzanische Schülerinnen und Schüler, vorwiegend auf der Sekundarstufe. Dies regelt MUMAU in Form von Schul-Patenschaften.